mixxt

Hier kostenlos registrieren!

Willkommen bei mixxt!

Themen-Vorschläge

Themen-Vorschläge

Inhaltlich wird das Socialcamp 2010 primär auf zwei Säulen stehen:
  • Die erste Säule bietet Raum für „best-practice“ und „lessons learned“ Beispiele aktueller Kampagnen und Netzauftritte von und für Non Profit Organisationen.
  • Die zweite Säule dient als Praktikerforum dem Austausch von Wissen und Erfahrungen. Hier stehen Themen auf dem Programm, die sich aus dem Prozess eines konkreten Projekts von der Idee zur Realisierung ergeben: Welche Ressourcen brauche ich für eine erfolgreiche Social Network Kampagne? Welche Communities haben sich bewährt? Wie finde ich die richtige Agentur? Was sind die Erfolgsfaktoren für einen erfolgreichen Pitch? Worauf kommt es bei einem Lasten- und Pflichtenheft an? Was sind die Erfolgsfaktoren für SEO und SEM? Wie messe ich den Erfolg einer Onlinekampagne?...

Solltet Ihr etwas vorstellen, diskutieren, entwickeln wollen, was nicht unter einer dieser Säulen fällt, so heißt dies nicht, dass es uns auf dem Socialcamp'10 nicht willkommen ist. Es geht hier lediglich um eine Schwerpunktsetzung.

Falls Ihr schon Themenideen habt, dann tragt sie hier bitte ein - gerne auch mit dem Namen der/s potentiellen ReferentIn. Klickt dafür einfach auf "Seite bearbeiten" bzw. "Hilfe", falls Ihr Fragen habt.


Themenvorschläge:

"Am Anfang war es Liebe. Teil II"
  • Schwerpunkt "best-practice"
  • Beim letzten Socialcamp fand der erste Austausch, zur teilweise schwierigen, Zusammenarbeit zwischen Organisationen und Internet- oder Werbeagenturen statt. Der Austausch war spannend, kamen doch beide Seiten zusammen und tauschten ihre Sicht der Dinge aus. Dabei entstanden mehrere Ideen bzw. Ansätze, wie eine Zusammenarbeit verbessert werden kann. Ein Jahr später wollen wir diese noch mal anschauen und prüfen was diese gebracht haben und ob die Projekte nun besser laufen.
  • Sebastian Metzger, Mitorganisator Socialcamp Profil XING


Netzworking - NGO, ledig, jung sucht …

Freelancer oder Agentur? Kriterien für das erfolgreiche Suchen und Finden eines passenden Online-Dienstleisters.

  • Passt der Dienstleister zu uns?
  • Stimmt die Chemie?
  • Kennt der Dienstleiter unsere Branche?
  • Stimmt das Budget?
  • Beherrscht der Dienstleister die Tools?
  • Ist das Vertragliche klar geregelt?

Sebastian Metzger, Mitorganisator Socialcamp Profil XING
Sabine Listmann + Roland Schweighöfer, interactive tools Profil XING


Ergebnisse und Fazits aus dem Forschungsprojekt "Wissenstransfer aus der SocialBar"
Katrin Unger & Hannes Jähnert
Weblog zum Forschungsprojekt
  • Schwerpunkt: "lessons learned"
  • Im vergangenen halben Jahr haben wir die Berliner SocialBar etwas näher unter die Lupe genommen. Besonders interessierte uns dabei, ob dieses noch recht wenig evaluierte Veranstaltungsformat der BarCamps zu einem Wissenstransfer beiträgt; ob es also einen Transfer der während der SocialBar referierten Expertise in die Organisationen der Teilnehmenden gibt oder nicht. Während unsers Erhebunszeitraums (Mai bis Juli 2010) dokumentierten wir die SocialBar in Bild, Ton und Text, führten insgesamt 25 Interviews mit vier regelmäßig Teilnehmenden und sieben zufällig ausgewählten Teilnehmenden durch.
  • In unserer Session wollen wir Interessierten nun ausgewählte Ergebnisse unserer Auswertung vorstellen und veruschen gemeinsam Schlüsse daraus ziehen.
  • Anregungen, Wünsche und vorschläge zur Gestaltung der Session diskutieren wir gern mit euch auf unserem Blog.

Back to Reality: Mit partizipativen Online-Kampagnen reale Aktionen auslösen

Sandra, Ole, Daniel
Agentur Nest re:campaign

Wir stellen Kampagnen vor, die in der "echten Welt" wirkungsvoll für Änderungen gesorgt haben, obwohl (oder gerade weil) sie im Web ihren Ur- oder Schwerpunkt hatten. Als These würden wir uns gerne zurückerinnern, welche Werte das Web 2.0 ausmachen: Teilhabe, Offenheit, Kreativität. Viel zu oft aber werden immer noch alte Kommunikationsweine in neue Web-Schläuche gefüllt. Wo können wir also ansetzen, um die NGO auch kulturell für die Netzwelt zu öffnen? Wie kann sie nicht nur senden, sondern Feedback oder gar Leistungen erhalten?


Bürger machen mit - Das Konzept der Koproduktion in gemeinnützigen Organisationen - Theorie, Praxis, Perspektiven

Dr. Brigitte Reiser Nonprofis-vernetzt.de und Stefan Zollondz TeleVision zur SOZIALARBEIT 2.0


Fundraising via Google & Co. Tipps, Tricks & Tools.

Thilo Reichenbach, Aktion Deutschland Hilft - Das Bündnis der Hilfsorganisationen, F&S - Fundraising & Sozialmarketing

Schon heute werden im Internet Spenden in signifikanter Höhe generiert. Doch der Spendenbutton auf der eigenen Website reicht längst nicht alleine aus, um erfolgreiches Online-Fundraising zu betreiben.

Nur wer es schafft, die richtigen Besucher auf die Website zu ziehen und sie dort zu halten, wird erfolgreich online Spenden sammeln. Eines der wichtigsten Instrumente ist das Suchmaschinen-Marketing. Erfahrt, wie Fundraising via Google & Co. funktioniert (SEO & SEM) und was beachtet werden muss, wenn die eigne Seite auf Googles ersten Plätzen mitspielen soll.

Die Vorstellung von Tools, Tipps und Tricks komplettiert schließlich den Vortrag.


Werben auf Facebook - Möglichkeiten und Erfahrungen
Schwerpunkt „Praktikerforum“

Eine Präsenz bei Facebook gehört für NGOs und Kampagnen mittlerweile zum Standardrepertoire. Kein Wunder, verspricht Facebook mit seinen 11,9 Mio. Nutzern in Deutschland doch, unzählige Menschen erreichen zu können.

Anders als Werbung in Printmedien oder teure TV-Spots erlauben kostenpflichtige Werbeanzeigen auf Facebook, mit überschaubarem Budgeteinsatz gezielt viele Menschen auf die eigenen Angebote aufmerksam zu machen. Ich möchte verschiedene Werbemöglichkeiten auf Facebook vorstellen und über Erfahrungen damit berichten. Ich freue mich auf die Diskussion und andere Erfahrungsberichte.

Ulrich Schlenker, "Deine Stimme gegen Armut", Kampagne 2.0


Video als Kommunikationsmittel für NGOs.
Schwerpunkt „best-practice/ lessons learned“

Jan Heilig, filmbit filmproduktion

  • Viele NGO-Kampagnen nutzen heute zwar Bewegtbildmaterial, bauen es aber nicht sinnvoll in ein Multi-Channel Konzept ein.
  • Des weiteren herrschen bei NGOs überdurchschnittlich häufig teilweise antiquierte Vorstellungen, wie man sinnvoll Videos einsetzt. Beispiel: Ein Bericht NACH der Kampagne ist zwar nett, hat aber bei weitem nicht den Effekt, den ein kurzer Trailer VOR der Kampagne haben kann.
  • Die extreme Intransparenz bei Video-Preisangeboten wird ebenfalls ein Thema sein, wir stellen vor, in welchen Preisspannen sich Bewegtbildbudgets tatsächlich "bewegen" sollten, und was schlicht und ergreifend zu teuer ist.
  • Außerdem zeigen wir viele Tricks und Tips, um selber ansehliches Videomaterial zu produzieren, d.h. im NoBudget oder LowBudget-Bereich.
  • Die Session wird viele case studies und aktuelle Videobeispiele gelungener Kampagnen vorstellen und auch bewusst viel Platz für Detail-Fragen lassen.
  • Per Beamer wird es eine Einführung in unsere KnowHow Wiki zum Thema geben - diese Knowledge Base steht den Teilnehmern auch nach der Session weiterhin zur Verfügung.
  • Infos zur Session


Fundraising via Facebook
Schwerpunkt lessons learned/ best practice

2aid.org - Marc Uthay, Petra Borrmann


Seit einigen Monaten nutzen wir verstärkt facebook, um uns mit unserer Community auszutauschen, unsere Projekte zu kommunizieren und auch Fundraising zu betreiben. Dabei helfen uns kleine Kampagnen und Wettbewerbe sowie die Einbindung von Fundraisingtools bei facebook. Erfahrungen haben wir schnell gesammelt: Manches davon ist erfolgreich, anderes wiederum gar nicht.
Wir möchten diese Session nutzen, um die Möglichkeiten von facebook im Einsatz fürs Fundraising und der Kommunikation zu diskutieren, wo liegen die Chancen und wo die Grenzen in der Kommunikation via Facebook, wann kann man seine "fans" begeistern und wann wird`s einfach zu viel?

people to people fundraising: fundraisingKIT für NGOs
Schwerpunkt „Praktikerforum“

Alexa Gröner, Jörg Eisfeld-Reschke
fundraising2.0HUB & fundraising2.0CAMP

Wir stellen Euch erste Ideen und Ansätze unseres DIY fundraisingKIT für Initiativen, Einrichtungen und NGOs vor und möchten mit Euch diskutieren: Was braucht Ihr? Welche Medien sind für Euch wichtig? Kampagne oder Stream oder beides? Best Practice und konkrete On- und Offlinestrategien für Eurer Fundraising.
The fundraising-doc is in ; )

Web 2.0 für Sozialunternehmer
Schwerpunkt „Praktikerforum“

Sozialunternehmer können gezielt und wirkungsvoll soziale Netzwerke im Web 2.0 nutzen. iq-consult und Nest haben gemeinsam erarbeitet, worauf man achten sollte, welche Tools es gibt und wie sie speziell für die Bedürfnisse von Sozialunternehmern eingesetzt werden können.
Elena Knaack, iq-consult
Sandra Diana Troegl, Nest Social Media Agentur für ökosoziale Zwecke

Strategische Trendbeobachtung für NGO: Wie geht das?
Schwerpunkt „best-practice/ lessons learned“ - bzw. Säule III Strategie
Nutzen, Praxis, Do it yourself
Für strategische Entscheidungen und effektives Agieren befassen NGO sich täglich mit dem Wandel ihrer Umwelt, ihres "Marktes", der Zielgruppen und neuen technologischen Optionen. Wie kann dies systematisch und einfach geschehen ohne das "Tagesgeschäft" zu stören? Ich will meine langjährigen Erfahrungen aus dem Foresight für NGO/SE bereitstellen. Hierzu ist ein Netzwerk im Aufbau.
Willi Schroll - SocialForesight.net - @wschroll

  • Thema
Schwerpunkt „best-practice/ lessons learned“ oder „Praktikerforum“
Kurze Beschreibung
Euer Name und Eure Organisation
Profil (Socialcamp, Facebook, Xing..)


Erfolgsmessung - Wann ist eine integrierte Kampagne erfolgreich?

Katja Prescher,
WSPA Welttierschutzgesellschaft

Am 20. September 2010 startete die WSPA-Kampagne "Tierbotschafter - Für die Weltweite Tierschutzerklärung" mit einem Facebook- und Twitterpost. Weitere Maßnahmen folgten – integriert und crossmedial. Nach zwei Monaten erreichen wir für uns vorzeigbare Ergebnisse.

Doch ist die Kampagne tatsächlich erfolgreich? Ich möchte euch gern unsere Sichtweise vorstellen und freue mich auf euer Feedback, andere Sichtweisen, Ziel- und Schwerpunktsetzungen in der Erfolgsmessung, Diskussionen und Erfahrungsaustausch.

@wspa_germany
@SoZmark

Tags

Letzte Änderung von einem ehemaligen Mitglied am 24.11.2010 um 20:42

Hier anmelden

Diese Community ist nur für eingeladene Nutzer.

alternative Logins

Melde dich alternativ mit deinem Zugang eines Drittanbieters an.

Community-Details

  • Suche nach:

  • Community-Name

    Socialcamp

  • Dein Gastgeber ist

    Sebastian Schwiecker

  • Online seit

    27.03.2008

  • Mitglieder

    650

  • Sprache

    Deutsch